Willkommen zu den Speziellen Themen von TheBat! World - die inoffizielle deutsche TheBat! Seite.


Startparameter der aktuellen TheBat! Version


Joerg Schiermeier () - 22.02.2009



Einleitung - Was sind Startparameter

Startparameter sind Optionen mit denen man festlegen kann wie TheBat! startet, bzw. welche Aktionen beim Start von TheBat! ausgeführt werden sollen.

Beispiel: "C:Program FilesThe Bat!thebat.exe" /Parameter


Parameter



Auflistung der Startparameter


Parameter Version Zweck
/ADD 3.8.x Die Syntax für diesen Parameter ist:
ADD;Parameter
Parameter sind:

_SmtpAuth=
Führt eine SMTP Authentifizierung durch

ConnSend/ConnRece=
legt den Typ der Verbindung fest. (0 - normal, 1 - STARTTLS, 2 - TLS on dedicated port)

_SpecSMTP=
Parameter 'true' sofern die eigenen SMTP Authenthifizierungs Einstellungen genutzt werden sollen.

USER=" "

InServer=" "

OutServer=" "

InUser=" "

Password=" "

OutUser=" "

OutPassword=" "

Combined

Deferred

IMAP

FileDir[=" " ]

Template=" "

ReplyTemplate=" "

ForwardTemplate=" "

KeepDays=" "

DelReceived

FromAddr=" "

FromName=" "

ReplyAddr=" "

ReplyName=" "

DelTrashServer

SizeLimit=" "

PortPOP=" "

PortSMTP=" "

PortIMAP=" "


/BATCH   Wenn Sie öfter mehrere Befehle ausführen müssen, kann Ihnen /BATCH helfen. Dieser Parameter ermöglicht es Ihnen, mehrere Befehle in einer Textdatei von The Bat! ausfüren zu lassen. In jeder Zeile der Textdatei steht ein neuer Befehl.

Wenn Sie zum Beispiel ein Konto auf Nachrichten prüfen lassen und Nachrichten aus der Warteschlange verschicken möchten, können Sie eine Textdatei C:Bat!.BAT erstellen, die aus den folgenden drei Zeilen besteht:

---- Start Batch ---
/CHECKMeinKonto
/SENDMeinKonto
/SMARTEXIT
---- Ende Batch ---

Um diese Befehle auszuführen, starten Sie The Bat! mit dem Kommandozeilenparameter

/BATCH:C:Bat!.BAT
/CHECKALL   /CHECKALL wird verwendet, um alle Konten auf neue Nachrichten zu prüfen und anschließend The Bat! zu verlassen, falls keine Nachrichten für Sie ankamen. Es ist eine Kurzform für /CHECK* /SMARTEXIT
/CHECK   CHECK können Sie als Kommandozeilenparameter verwenden, um ein Konto (oder mehrere Konten) auf neue Nachrichten zu prüfen. Die Syntax des /CHECK Kommandos ist folgendermaßen:
/CHECK"Mein Konto 1";"Mein Konto 2".
/DEDUPIGNOREMSGID   /DEDUPIGNOREMSGID bewirkt beim Entfernen von doppelten Nachrichten, dass MSGID ignoriert, und nur nach doppelten TO, FROM und DATE gesucht wird.
/DEDUPIGNORETOMSGID   /DEDUPIGNORETOMSGID bewirkt das bei der Suche nach doppelten Dateien die Header MSGID und FROM ignoriert, und nur die Kopfzeilen TO und DATE zum Vergleich hernagezogen werden
/DELETE   Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt. Wurde im Installer der Version 1.xx und 2.xx verwendet.
/DONTSTAYONTOPLOGO 3.86.11 beta Verhindert, dass der Splashscreen beim Programmstart andere Windowsfenster überdeckt ("nichtmodal")
/EDIT_SUBMISSION_FORMS 3.81.12 beta Gestattet den Zugriff auf die Buttons zum Erstellen und Ändern von The Bat!-Formularen
/EXIT   /EXIT schließt The Bat!. Sinnvoll nachdem andere Parameter ausgeführt wurden, um daraufhin The Bat! zu schliessen.
/EXPORTLDIF   /EXPORTLDIF exportiert eine zu bestimmende Adresse, Adressgruppe, etc. aus dem Adressbuch. Der OUTPUT Parameter 'O' spezifiziert die Datei in welche die Adresse im Format 'LDIF' exportiert werden soll. Beispielhafte Syntax für diesen Parameter:
/EXPORTLDIF;AB="Address book #1";Group="Friends";O="C:MyGroupFile.LDIF"/EXPORTLDIF;Group="Firends";O="C:Friends.LDIF"
/EXPORT   Mit Hilfe des /EXPORT Befehls können Sie Nachrichtenordner in RFC-822 konforme Dateien oder UNIX Mailbox Dateien exportieren. Die Syntax des /EXPORT Befehls lautet wie folgt:
/EXPORT[Parameter1[;Parameter2[;Parameter3[...]]]
Mögliche Parameter sind:
(es könen verschiedene Schreibweisen verwendet werden)

USER=Wert oder U=Wert
als Wert geben Sie bitte den Namen des Kontos an, aus dem die Nachrichten exportiert werden sollen. Geben Sie keinen speziellen FOLDER (Ordner) an, wird die INBOX des Kontos als Quelle verwendet.

PASSWORD=Wert oder P=Wert
falls das Konto mit einem Passwort geschützt ist, geben Sie hier bitte als Wert das Passwort an.

FOLDER=Wert oder F=Wert
der hier genannte Wert gibt den Ordner an, aus dem die Nachrichten exportiert werden sollen. Geben Sie im Pfad keinen Kontonamen mit an, durchsucht The Bat! alle Konten nach einem Ordner dieses Namens und verwendet den ersten gefundenen Ordner. Wird kein passender Ordner gefunden, verwendet The Bat! den Posteingang (INBOX) des Kontos.

DIR=Wert oder D=Wert oder OUT=Wert oder O=Wert
als Wert wird der Pfadname für das Ausgabeverzeichnis (für RFC-882 konforme Nachrichten) oder die Ausgabedatei (für UNIX Mailboxen). Wenn Sie das RFC-822 verwenden, werden die Nachrichten im Ausgabeverzeichnis als xxxxxxxx.MSG gespeichert (jedes "x" steht hier fü eine Ziffer von 0 bis 9).
Starten Sie den Exportvorgang, durchsucht The Bat! das Zielverzeichnis nach schon vorhandenen *.MSG Dateien, um die "xxxxxxxx" Nummer zu spezifizieren. Werden vorhandene Dateien gefunden, so erhalten die neuen Nachrichten höhere Nummern als Dateinamen, sodass keine Datei überschrieben wird. Existiert zum Beispiel die Datei 00001234.MSG im Ausgabeverzeichnis, trägt die erste neu exportierte Nachricht den Namen 00001235.MSG.

UNIX oder X
mit diesem Parameter geben Sie an, dass The Bat! die Nachrichten in eine UNIX Mailbox exportieren soll. In diesem Fall spezifiziert der DIR Parameter den Namen der Ausgabedatei. Voreinstellung ist die Verwendung von separaten RFC-822 konformen Dateien.

READ oder R
bei Verwendung dieses Parameters werden nur gelesene Nachrichten exportiert. Voreinstellung ist, dass alle gelesenen und ungelesenen Nachrichten exportiert werden.

UNREAD oder N
mit diesem Parameter werden nur ungelesene Nachrichten exportiert.

REPLIED oder RE
bei Verwendung dieses Parameters werden nur beantwortete Nachrichten exportiert. Voreinstellung ist, dass alle beantworteten und unbeantworteten Nachrichten exportiert werden.

UNREPLIED oder NR
mit diesem Parameter werden nur unbeantwortete Nachrichten exportiert.

PARKED oder PR
bei Verwendung dieses Parameters werden nur geparkte Nachrichten exportiert. Voreinstellung ist, dass alle geparkten und ungeparkten Nachrichten exportiert werden.

UNPARKED oder UP
mit diesem Parameter werden nur ungeparkte Nachrichten exportiert.

MAXAGE=Wert oder AGE=Wert oder A=Wert
der Wert gibt das maximale Alter (in Tagen) der zu exportierenden Nachrichten an. Liegt das Alter eine Nachricht über dem angegebenen Wert, wird die Nachricht nicht exportiert. Per Voreinstellung ist das maximale Alter unlimitiert.

START =Wert oder S=Wert
der Wert gibt die Nummer einer Nachricht im Quellordner an, ab der die Nachrichten exportiert werden sollen. Alle Nachrichten, die sich vor dieser Nachricht befinden, werden nicht exportiert. Wird ein negativer Wert angegeben, wird dieser Wert von der Gesamtanzahl der Nachrichten im Ordner abgezogen, zum Beispiel: Ist -5 gegeben, werden die letzten 5 Nachrichten des Ordners exportiert.

END=Wert oder E=Wert
dieser Wert gibt die Nummer der Nachricht an, bei der der Export enden soll. Alle Nachrichten, die sich hinter der angegebenen Nachricht befinden, werden nicht mit exportiert. Wird ein negativer Wert angegeben, wird dieser Wert von der Gesamtanzahl der Nachrichten im Ordner abgezogen, zum Beispiel: Ist -2 gegeben, endet der Export bei der zweitletzten Nachricht im Ordner.

OVERRIDE oder V
(gilt nur in Verbindung mit dem UNIX Parameter) wird dieser Parameter angegeben, überschreibt The Bat! existierende Ausgabedateien, wenn sie schon existieren. Als Voreinstellung werden neue Nachrichten zu schon existierenden UNIX Mailboxen hinzugefügt.

DELETE oder DEL oder W
geben Sie diesen Parameter an, um verarbeitete Nachrichten zu löschen (Achtung: die Nachrichten werden nicht in den Papierkorb geworfen, sondern wirklich gelöscht!)

Beispiele für den /EXPORT Befehl:
/EXPORTU="Mein Konto 1";F="Freunde";DIR=C:;S=-20 /EXPORTF="Konto1";UNIX;O=C:.mbx;UNREAD
Anmerkung
1. Um Kontomasken voneinander zu trennen, verwenden Sie das Semikolon (";"). Verwenden Sie keine Leerzeichen zwischen den Kontomasken, da eine mit Leerzeichen getrennte Kontomaske sonst als nächster Kommandozeilenparameter angesehen und daher bei der Prüfung nicht berücksichtigt wird.
2. Falls eine Maske Leerzeichen enthät, setzen Sie den Namen in Anführungsstriche (wie im ersten Beispiel gezeigt). Enthält eine Maske Anführungsstriche, setzen Sie den Namen in Hochkommas (" ' ")
/FOCUS   /FOCUS erlaubt es Ihnen, den Auswahlbalken automatisch auf einen spezifischen Ordner zu setzen. Dieser Befehl ist besonders hilfreich beim Programmstart. Die Syntax des /FOCUS Befehls lautet:
/FOCUS[Parameter1[;Parameter2[;Parameter3[...]]]
Mögliche Parameter sind: (es könen verschiedene Schreibweisen verwendet werden)

USER=Wert oder U=Wert
als Wert geben Sie bitte den Namen des zu verwendenden Kontos an. Ist kein FOLDER Parameter angegeben, wird automatisch der Posteingang (INBOX) des Kontos fokussiert.

PASSWORD=Wert oder P=Wert
falls das Konto mit einem Passwort geschützt ist, geben Sie hier bitte als Wert das Passwort an.

FOLDER=Wert oder F=Wert
als Wert geben Sie hier den Ordner an, der von The Bat! fokussiert werden soll. Geben Sie im Pfad keinen Kontonamen mit an, durchsucht The Bat! alle Konten nach einem Ordner dieses Namens und verwendet den ersten gefundenen Ordner. Wird kein passender Ordner gefunden, verwendet The Bat! den Posteingang (INBOX) des Kontos.

Beispiele fü den /FOCUS Befehl:
/FOCUSU="Mein Konto 1";F="Freunde" /FocusF="MeinKontoNachrichen";P=meinpasswort
Anmerkung
1. Um Kontomasken voneinander zu trennen, verwenden Sie das Semikolon (";"). Verwenden Sie keine Leerzeichen zwischen den Kontomasken, da eine mit Leerzeichen getrennte Kontomaske sonst als nächster Kommandozeilenparameter angesehen und daher bei der Prüfung nicht berücksichtigt wird.
2. Falls eine Maske Leerzeichen enthält, setzen Sie den Namen in Anführungsstriche (wie im ersten Beispiel gezeigt). Enthät eine Maske Anführungsstriche, setzen Sie den Namen in Hochkommas (" ' ").
/IMAPTRACE   /IMAPTRACE speichert IMAP Sitzungen in einer zu bestimmenden Datei. Der Parameter funktioniert nur für eine einzelne Sitzung. Die Syntax für diesen Parameter ist:
/imaptracec:tempimap.txt
Zwischen dem Parameter und der Pfadangabe darf keine Leerzeichen vorhanden sein.
/IMPORTLDIF   /IMPORTLDIF = /IMPORT;ldif
/IMPORT   /IMPORT erlaubt Ihnen, aus RFC-822 konformen Dateien oder Unix-Mailboxen Nachrichten in The Bat! zu importieren. Die Nachrichten werden in den von Ihnen angegebenen Ordner einsortiert. Es ist möglich, mehrere Dateien zu importieren.

Die Syntax des /IMPORT Kommandos ist folgende:
/IMPORT[Parameter1[;Parameter2[;Parameter3[...]]]
Mögliche Parameter sind:
(es könen verschiedene Schreibweisen verwendet werden)

USER=Wert oder U=Wert
als Wert geben Sie bitte den Namen des Kontos an, in das die Nachrichten importiert werden sollen. Geben Sie keinen speziellen ORDNER an, wird die INBOX des Kontos als Ziel verwendet.

PASSWORD=Wert oder P=Wert
falls das Konto mit einem Passwort geschützt ist, geben Sie hier bitte als Wert das Passwort an.

FOLDER=Wert F=Wert
der hier genannte Wert gibt den Ordner an, in den die Nachrichten einsortiert werden sollen. Geben Sie keinen Pfad an, durchsucht The Bat! alle Konten nach einem Ordner dieses Namens und verwendet den ersten gefundenen Ordner. Wird kein passender Ordner gefunden, sortiert The Bat! die Nachrichten in die INBOX des Kontos ein.

UNIX oder X
dieser Parameter gibt The Bat! an, dass es sich bei der Datei um eine UNIX Mailbox handelt. Voreinstellung ist die Verwendung von separaten RFC-822 konformen Dateien.

READ oder R
durch diesen Parameter werden alle Nachrichten als gelesen markiert. Wird dieser Parameter nicht angegeben, werden die Nachrichten als ungelesen markiert (Voreinstellung).

FILE=Wert oder IN=Wert oder INFILE=Wert oder I=Wert
als Wert geben Sie hier eine Maske von Dateinamen mit Verzeichnispfad an. Sie können eine unlimitierte Anzahl an FILE Parametern angeben.

DELETE oder DEL oder W
dieser Parameter weist The Bat! an, verarbeitete Dateien nach erfolgreichem Importieren zu löschen.

Beispiele fü das /IMPORT Kommando:
/IMPORTU="Mein Konto 1";FOLDER="Freunde und Verwandte";IN=C:.MSG /IMPORTF="Mein Konto 1";UNIX;FILE=C:.mbx;READ
Anmerkung
1. Um Kontomasken voneinander zu trennen, verwenden Sie das Semikolon (";"). Verwenden Sie keine Leerzeichen zwischen den Kontomasken, da eine mit Leerzeichen getrennte Kontomaske sonst als nächster Kommandozeilenparameter angesehen und daher bei der Prüfung nicht berücksichtigt wird.
2. Falls eine Maske Leerzeichen enthält, setzen Sie den Namen in Anführungsstriche (wie im ersten Beispiel gezeigt). Enthält eine Maske Anführungsstriche, setzen Sie den Namen in Hochkommas (" ' ")
/INSTALLMAPI   /INSTALLMAPI installiert MAPI für The Bat! beim Programmstart.
/INSTALL   Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt. Wurde im Installer der Version 1.xx und 2.xx verwendet.
/LDIFNOUTF   Deaktiviert die UTF-8 Unterstützung. Nützlich, falls alte Backups von The Bat! eingespielt werden sollen.
/LNG=''   /LNG startet The Bat!, sofern diese installiert sind, in einer zu bestimmenden Sprache. Die Syntax des /LNG Befehls lautet:
/LNG=Parameter
Mögliche Parameter sind:

1=Russisch
2=Mitky-Russisch
3=Romanisch
5=Ukrainisch
6=Bulgarisch
7=Polnisch
8=Deutsch
9=Holländisch
10=Spanisch
11=Schwedisch
12=Finnisch
13=Italienisch
14=Tschechisch
15=Ungarisch
16=Portugiesisch
17=Lithauisch
18=Chinesisch (Einfach)
19=Französisch
20=Norwegisch
21=Türkisch
22=Bela-Russisch
23=Dänisch
24=Serbisch (Lat)
25=Griechisch
26=Serbisch (Cyr)
27=Slowakisch
28=Kroatisch
29=Chinesisch (Traditionell)
/LOGIN   Um in einer Multi-User Umgebung den Anmelde-Dialog beim Starten zu vermeiden, läßt sich The Bat! mit dem Parameter /LOGIN starten.

Die Syntax des /LOGIN Kommandos ist folgendermaßen.
/LOGIN;USER=meinKonto;PASSWORD=meinPasswort
/MAIL   Der /MAIL Befehl kann genutzt werden, um Nachrichten von Vorlagen, Textdateien und/oder Dateianhänge automatisch an angegebene Adressen zu versenden. Dieser Befehl ist besonders nützlich fü Anwendungen, die automatischen Nachrichtenversand ohne aufwendige Sondereinstellungen benötigen. Die Syntax des /MAIL Befehls:
/MAIL[Parameter1[;Parameter2[;Parameter3[...]]]
Mögliche Parameter sind:
(es können verschiedene Schreibweisen verwendet werden)

USER =Wert oder U=Wert
als Wert geben Sie bitte den Namen des Kontos an, für das die Nachrichten erstellt werden sollen. Geben Sie keinen speziellen FOLDER (Ordner) an, wird die INBOX des Kontos verwendet.

PASSWORD=Wert oder P=Wert
falls das Konto mit einem Passwort geschützt ist, geben Sie hier bitte als Wert das Passwort an.

FOLDER=Wert oder F=Wert
der hier genannte Wert gibt den Ordner an, dessen Vorlage für die zu erstellenden Nachrichten verwendet werden soll. Geben Sie im Pfad keinen Kontonamen mit an, durchsucht The Bat! alle Konten nach einem Ordner dieses Namens und verwendet den ersten gefundenen Ordner. Wird kein passender Ordner gefunden, verwendet The Bat! den Posteingang (INBOX) des Kontos.

TEMPLATE=Wert oder T=Wert
als Wert geben Sie hier den Pfadnamen der Datei an, die als Vorlage für die zu erstellende Nachricht verwendet werden soll. Als Voreinstellung wird die Vorlage des bei FOLDER definierten Ordners verwendet.

TO=Wert
der Wert gibt den Empfänger der Nachricht an. Sie können weitere Adressen hinzufügen durch die Vorlagenmakros %TO, %CC, %BCC.

SUBJECT=Wert oder S=Wert
dieser Wert gibt den Betreff der zu erstellenden Nachricht an. Sie können den Betreff aber auch in der Vorlage durch das %SUBJECT Makro ändern.

TEXT=Wert oder CONTENTS=Wert oder C=Wert
geben Sie durch diesen Wert den Pfad einer Textdatei an, die den Nachrichtentext enthält. Es besteht aber auch die Möglichkeit, mit Hilfe des %PUT Makros in der Vorlage eine Textdatei als Nachrichtentext einzufügen.

ATTACH=Wert oder FILE=Wert oder A=Wert
mit diesem Wert geben Sie Dateien an, die an die Nachricht angehängt werden sollen. Sie können die Dateien auch in der Vorlage durch das %ATTACHFILE Makro angeben.

SEND
verwenden Sie diesen Parameter, wenn Sie die erstellte Nachricht sofort senden möchten.

QUEUE
verwenden Sie diesen Parameter, um die erstellte Nachricht in die Warteschlange zu stellen.

Beispiele fü den /MAIL Befehl:
/MAILU=MeinKonto;TO=hans@holz.de;S=Test;TEXT=C:.MSG /MAILF=MeinKonto;TO=hans@holz.de
Anmerkung
1. Um Kontomasken voneinander zu trennen, verwenden Sie das Semikolon (";"). Verwenden Sie keine Leerzeichen zwischen den Kontomasken, da eine mit Leerzeichen getrennte Kontomaske sonst als nächster Kommandozeilenparameter angesehen und daher bei der Prüfung nicht berücksichtigt wird.
2. Falls eine Maske Leerzeichen enthält, setzen Sie den Namen in Anführungsstriche (wie im ersten Beispiel gezeigt). Enthät eine Maske Anführungsstriche, setzen Sie den Namen in Hochkommas (" ' ").
/MAILTO   Veranlaßt The Bat!, ein neues Editor-Fenster mit einigen voreingestellten Parametern zu öffnen - siehe /Mail
/MINIMIZE   minimiert The Bat! (mit Icon in der Systemablage)
/MIN   minimiert The Bat! (mit Icon in der Systemablage)
/MSGID:REF 3.70.07 Startet The Bat! mit einer durch die REF-Nummer bestimmten Nachricht
/NO_GETADDRINFO 4.1.11.4  /NO_GETADDRINFO deaktiviert die Funktion "getaddrinfo(EX)" API call; evtl. nützlich sofern eine Antivirus Software diese Funktion nicht emulieren kann.
/NOIKEYPOLL   /NOIKEYPOLL verhindert das Minimieren des Programmfensters, sofern der eToken nicht erkannt wurde (The Bat! v3 Pro in absehbarer Zeit, aktuell SecureBat! Pro). Nützlich beim unerwarteten Abziehen des eToken.
/NOLOGO   kann nur beim Start von The Bat! verwendet werden. Wird es beim Start als Kommandozeilen-Parameter übergeben, erfolgt keine Anzeige des The Bat!-Logos. Dies ist sinnvoll, wenn The Bat! beim Systemstart mitgeladen werden soll.
/OPEN   /OPEN - öffnet eine Nachricht, welche sich in einer Datei befindet. Die Syntax für diesen Parameter ist:
/open:Dateiname
/OP:   /op:'Operation':'Argument'
'Operation'
Kann compress (Komprimieren), purge (Aufräumen), killdupes (Duplikate löschen), clearcache (Cache leeren), empty (Leeren) sein.

'Argument'
Kann ein Konto-Name oder der komplette Pfad zu einem Ordner sein.
Konto1Inbox
Gemeinsamer Ordner
Beispiele:

/op:compress:Konto1
- Komprimiert alle Ordner in Account Konto1
/op:killdupes:purge:compress:Konto1Inbox
- Löscht alle Duplikate, veraltete/überzählige Nachrichten und komprimiert die Inbox von Konto1.

Achtung:
Mehrer Operationen (auf ein Argument) sind erlaubt, mehrere Argumente jedoch nicht!
/O:   /O: = /OPEN
/REFILTER 3.99.3 Erlaubt das Filtern eines zu spezifizierenden Ordenrs.

Parameter (ab v4.1.11.4):
INCOMING (aka IN), OUTGOING (aka OUT), READ (RD), REPLIED (RP) und MANUALONLY (aka MANUAL) um nur manuelle Filters zu nutzen. /REFILTER;F="\\Konto\Ordnername";IN;REPLIED
/REFRESHAB   Parameter um das aktuelle genutzte Adressbuch zu aktualisieren.
/REG   /REG: bewirkt das Starten von The Bat! mit verschiedenen Registrierungsschlüsseln (Produktname+OHNE LEERZEICHEN)
C:Programme\The Bat!\thebat.exe /REG:TEST
Es wird daraufhin eine neue Installationsroutine gestartet. Bei dieserInstallation würde ich schauen ob der Fehler immer noch auftritt. Die Installation muss dann immer mit dem Parameter /REG:TEST gestartet werden um auf das entsprechende Mailverzeichnis zugreifen zu können.
/SENDALL   /SENDALL verwenden Sie, wenn Sie Nachrichten aus der Warteschlange aller Konten abschicken und danach The Bat! beenden möchten. Es ist eine Kurzform für /SEND* /SMARTEXIT
/SEND   /SEND wird verwendet, um Nachrichten aus der Warteschlange eines Kontos (oder mehrerer Konten) abzusenden.

Die Syntax des /SEND Kommandos ist folgendermaßen:
/SEND[;Kontomaske2[;Kontomaske3[...]]]
Kontomasken werden verwendet, um einzelne oder mehrere Konten für die nachfolgenden Operationen anzugeben. Sie können folgende Masken verwenden:

• den vollständigen Namen eines einzelnen Kontos. Beispiel:
/SEND"Mein Konto 1";"Mein Konto 2"
Dieses Kommando weist The Bat! an, Nachrichten aus der Warteschlange der zwei Konten namens "Mein Konto 1" und "Mein Konto 2" zu verschicken (beachten Sie bitte, dass die Anführungsstriche nicht zum Kontonamen gehören, sondern verwendet wurden, da die Kontonamen Leerzeichen enthalten)

• den Anfang eines Namens mit Sternchen am Ende. Beispiel: um Nachrichten in der Warteschlange aller Konten, deren Bezeichnung mit "Mein" beginnt, zu senden, verwenden Sie /SENDMein*

• Sternchen gefolgt vom Ende eines Namens. Beispiel: /SEND*1 sendet Nachrichten der Warteschlange aller Konten, deren Bezeichnung auf "1" endet.

• ein Teil eines Namens von Sternchen eingeschlossen. Beispiel: /SEND*Konto*

• ein Sternchen. So werden Nachrichten der Warteschlangen aller Konten versendet.

Anmerkung
1. Um Kontomasken voneinander zu trennen, verwenden Sie das Semikolon (";"). Verwenden Sie keine Leerzeichen zwischen den Kontomasken, da eine mit Leerzeichen getrennte Kontomaske sonst als nächster Kommandozeilenparameter angesehen und daher bei der Prüfung nicht berücksichtigt wird.
2. Falls eine Maske Leerzeichen enthält, setzen Sie den Namen in Anführungsstriche (wie im ersten Beispiel gezeigt). Enthät eine Maske Anführungsstriche, setzen Sie den Namen in Hochkommas (" ' ")
/SMARTEXIT   /SMARTEXIT schließt The Bat! unmittelbar nach einem Nachrichtentransfer - und wenn keine neue Nachrichten übermittelt wurden
/STARTEXIT   /STARTEXIT schließt The Bat! unmittelbar nach einem Nachrichtentransfer - auch wenn neue Nachrichten übermittelt wurden
/WAIT   Dieser Parameter wird nicht mehr unterstützt. Wurde im Installer der Version 1.xx und 2.xx verwendet.




[ Zurück zu TheBat! | Themen Index | ]

Kommentare

Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.